Pulsierende Magnetfeldtherapie (PMT):

Pulsierende elektromagnetische Felder bestimmter Frequenz und Intensität können in unserem Organismus den Zellstoffwechsel aktivieren sowie die Durchblutung und
damit die Sauerstoffversorgung des Gewebes verbessern.
Diese physiologischen Wirkungen werden bei der pulsierenden Magnetfeldtherapie therapeutisch genutzt. Unerwünschte Nebenwirkungen sind nicht bekannt.

Wir setzten die PMT ein bei:
 - degenerativen Erkrankungen der Gelenke und Wirbelsäule
 - chronischen rheumatischen Beschwerden
 - Sportverletzungen
 - verzögerter Wund- oder Knochenheilung
 - Osteoporose
 - Neuralgien
 - Durchblutungsstörungen

zurück zur Leistungsübersicht