Arthrosetherapie mit Hyaluronsäure:

Hyaluronsäure wird schon seit mehreren Jahren zur Behandlung von degenerativen Gelenkerkrankungen (speziell der Arthrose des Kniegelenks) eingesetzt.

Die Substanz ist ein wichtiger natürlicher Bestandteil der Gelenkflüssigkeit.

Sie "schmiert" das Gelenk und schützt die Knorpeloberfläche vor Abrieb.

Durch die Injektion von Hyaluronsäure in das Kniegelenk kann die Knorpeloberfläche des Gelenks verbessert werden. Dies ermöglicht ein leichteres und reibungsärmeres Gleiten der Gelenkoberfläche und lindert dadurch die Arthrose-
beschwerden.

zurück zur Leistungsübersicht